farbintensiv

Ich war eben mit einer Bekannten in einem Café… konditioniertes Dahingeplätscher von Worten… Das Übliche… Du weißt schon…Small-Talk… Bin ich extravagant, wenn ich das sage? Nö.
Ich habe nur wieder einmal feststellen können, wie reich mein Leben ist!
Neben dem, was andere als normales Leben empfinden, läuft bei mir ein spannendes anderes gleichzeitig.
Ich hatte den Eindruck, dass meins bunter, vielfältiger, lockerer, freier ist… So, als wären die Bäume für mich grüner und der Himmel vieeel blauer *lächel*

Der Nachmittag hat sich für mich gelohnt, weil mir das wieder einmal vor Augen geführt wurde.

Cool

Es war vor einem halben Jahr, als sich die ganze Familie einsetzte, damit ich mein Uralt- Handy. Du weißt schon… so eins, wo man Hilfe anfordern kann, wenn man Taste für Taste drückt. Naja und SMS konnte ich auch schreiben.
Es war also vor einem halben Jahr, als meine Enkelin nebenbei erwähnte:
„Ich habe in der Uni erzählt, dass ich eine coole Oma habe, die hat doch ganz schnell begriffen, wie man WhatsApp benutzt. Die meisten in Deinem Alter können das überhaupt nicht.“

Und weil sie schon mal da war, fragte ich sie, wie man per Bild mit anderen kommunizieren kann.
Drei Kliks und ich sprach mit meiner Schwester … und sah sie!
Vor Freude lief ich durch die Wohnung und zeigte ihr, was sich in letzter Zeit hier verändert hatte… nachdem ich das Handy rumgedreht hatte. Wir hatten alle echt unseren Spaß.

Ganz ehrlich, das alte Handy hats auch getan, wenn ich von der S-Bahn aus meinem Mann mitteile, dass ich gleich nachhause komme.

Mir fehlen die Gespräche, die sich nach der ersten Überraschung oft unweigerlich ergaben.
„Oh! cool! Ich erinnere mich. So eins hatte ich auch mal.“
Trotzdem. Tauschen würde ich nicht mehr. 🙂

Die Mutter

***

Während sie den Osterfladen mit einer Glasur überzog, hörte sie, dass die „Mutter aller Bomben“ dieses ferne Land mit Unheil überzogen hatte.

Sprachlos wehrte sich ihr mütterliches Gefühl gegen diese zynische
„kranke Wortkombination“.

Nachdenklich wischte sie sich die Hände ab,
um den Zwllingen die Nasen  zu putzen.

Dieses Blühen vor ihrem Fenster !!!
Als wäre nichts geschehen

***

IMG_0900

Gestern in der überfüllten S-Bahn

***

Eine weinende, braunhäutige Frau mit einem Kind auf ihrem Schoß.
Wir schauen uns kurz an, aber sie nimmt mich nicht wahr, lebt in ihrer Welt, in ihrem Schmerz.

Als ich wieder in ihre Richtung schaue, sehe ich, wie das kleine Mädchen ihrer Mutter sorgfältig mit einem Papiertatschentuch die Tränen abwischt.

Wie in Zeitlupe brennt sich mir dieses Bild ins Herz.

***

lebendig

lebendig.jpg

***

mal trag ich himmelblau
dann wieder anthrazit

in meinem wendemantel weit
wandre ich übers himmelszelt

alles zu seiner zeit

© bmh

***

Je nach Wahl des Titels ist die Aussage und das Gefühl, das sich dabei einstellt, ein völlig anderes.
Ich entschied mich für „lebendig“
Zur Wahl standen: beweglich, immer wieder neu, veränderlich, anpassungsfähig,

wetterwendisch, sprunghaft, nicht zuverlässig und noch eine Menge anderer Wörter.
http://synonyme.woxikon.de/synonyme/wechselhaft.php